Midnight Radio Facebook Trouble

by midnightradio compilation

/
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.
21.
22.
23.
24.
25.
26.
27.
28.
29.
30.
31.
32.
33.
34.
35.
36.
37.
38.
39.
40.
41.
42.
43.
44.
45.
46.
47.
48.
49.
50.
51.
52.
53.
54.
55.
56.
57.
58.
59.
60.
61.
62.
63.
64.
65.
04:20
66.
67.
68.
69.
03:14
70.
71.
72.
73.
74.
75.
76.
77.
78.
79.
80.
81.
82.

about

NOTICE!!!
do not buy!!! - its a free download compilation# If the free download does not work use this link:
archive.org/details/MidnightRadioNipplesEdition
REVIEW:
yeahiknowitsucks.wordpress.com/2015/11/11/nipples-swift-noise-pants-remixed-pee/

TEXT1:
(Thank you unknown friend because you give a notice to facebook about the new midnightradio cover about nipple, it was terminate and other fotos, i hate this person, go away from my side, go away!)
TEXT2:
(ok, iam angry about user, they send facebook notice i use fotos from Julia with nipple. wrong world. its time for a new midnightradio special compilation called, midnightradio nippel edition, send me tracks about nippel, erotic, sex etc, every track on bandcamp i use a nippel photo from julia.)
midnightradio-compilation.bandcamp.com
Statement Felix Flaucher:
Statement from Felix Flaucher about facebook and nipple: The worst part is that it is generally not a Christian fundamentalist who believes the female body is the devil’s work, but it is indeed usually a „friend“ who wants to damage you because of shabby, personal reasons. Facebook should publish the names of these pigs, so you can clean up the friend list immediately. Besides, I can not see all the photos without „Nippels“ anymore. Stars and beams are placed over it or the picture is completely retouched. What is with a child who sees such disfigured breasts? It should think that it is unnatural when female breasts have nipples? That’s sick.

Das Schlimmste ist, dass es sich in der Regel nicht um christliche Fundamentalisten handelt, die der Ansicht sind, der weibliche Körper sei Teufelswerk, sondern dass es sich meist um einen „Freund“ handelt, der einem aus schäbigen, persönlichen Gründen schaden will. Facebook sollte die Namen solcher Schweine veröffentlichen, sollte man doch zu dem stehen, was man tut. (Außerdem könnte man dann seine Freundesliste umgehend bereinigen.) Darüber hinaus kann ich all die entnippelten Fotos nicht mehr sehen. Sternchen und Balken werden darüber gelegt oder sie werden gleich ganz wegretuschiert. Was soll ein Kind denken, das solch verunstaltete Brüste sieht? Es soll denken, dass es unnatürlich ist, wenn Frauenbrüste Nippel haben? Das ist doch krank.

Kommemtar von michael brückner:
www.facebook.com/bruecknerAmbient

Es gibt andernorts eine lange "Diskussion" (...vor allem unter verschiedenen Kollegen) in denen die Frage aufgeworfen wird, wie man als Musiker bei "so etwas" wie der Midnight Radio Nipples Edition mitmachen könne.
Da wurde hart geurteilt - und da ich selbst ein Stück dazu beigetragen habe, betrifft mich das natürlich direkt.
Ich habe dort gerade eine lange Antwort gepostet, in der ich versucht habe, auf verschiedene Fragen einzugehen, die dort zwar (wohl eher rhetorisch) gestellt, aber nicht beantwortet werden.
Diese "Stellungnahme" möchte ich nun auch hier teilen (...u.a. weil ich mir 1.) nicht sicher bin, ob sie dort überhaupt jemand liest und ich mir wiederum 2.) aus Erfahrung sicher bin, daß selbst, wenn sie jemand liest, darauf keine differenzierte Reaktion zu erhoffen ist - hauptsächlich, weil sich die Hauptakteure dort wohl darin gefallen, Ihrer Abneigung und Empörung Ausdruck zu verleihen, und sich nicht dadurch dabei stören lassen wollen, daß man nun versucht, mal etwas differenziert über das Thema nachzudenken - aber mal sehen, vielleicht tue ich Ihnen ja auch unrecht... „wink“-Emoticon ). So - hier mein Post von "drüben"...
* am Kopf kratz *
Hm, als Teilnehmer will ich mal auf einige Fragen eingehen, die in diesem Empörungsthread aufgeworfen wurden „wink“-Emoticon Schauen wir mal der Reihe nach...
1.) Einige (z.B.) Michael und Thomas beklagen die "primitve Vermarktung" - grundsätzlich kann man möglicherweise dem "primitiv" in dieser Feststellung zustimmen; da die Compilation aber kostenlos ist (und alle Teile dieser Reihe es schon immer waren) macht es für mich absolut keinen Sinn, hier von "Vermarktung" zu sprechen - es wird ja gar nix verkauft...
2.) Jörg fragt: "Haben die Teilnehmer eigentlich vorher gewusst, wie diese Vermarktung dann am Ende aussehen wird?" - Ich nehme an: durchaus (ich jedenfalls schon) - weil sich nämlich die visuelle Gestaltung kaum von den restlichen Teilen der Serie unterscheidet: es ist grundsätzlich ein "Markenzeichen" der Midnight Radio Compilation, daß auf den Covern erotische, manchmal auch morbid-erotische Fotografien von Norberts Lebensgefährtin Julia zu sehen sind; diese Fotos machen die beiden auch unabhängig von den Compilations (d.h. sie werden eben nicht gemacht, um die Compilations zu "vermarkten" - wenn schon eher umgekehrt: die Compilations werden genutzt, um den Fotos zu einem Auftritt zu verhelfen...)
Was man als beitragender Musiker übrigens nicht kennt, sind die Beiträge der Kollegen; die bekommt man (falls man sich die Zeit dazu nimmt) erst nach der Veröffentlichung zu hören. Das ist übrigens bei allen Compilations so, bei denen ich je mitgemacht habe. Deshalb will / kann ich für die Musik der Kollegen auch keine Verantwortung übernehmen. Trotzdem möchte ich zu Harald Bertrams Opener noch was schreiben: zufällig höre ich ihn gerade, und wie ich mich schon über den Titel "Nippelungen" kaputtgelacht habe, muss ich direkt bei der Stelle "Ich hab zwei! - Du auch..." wieder herzlich lachen. Ich meine - allein der Titel zeigt doch offensichtlich, daß hier Humor im Spiel ist, und das Porno-Klischee nicht ernst gemeint sein kann.
"pubertärer Unsinn" - na gut, Unsinn ist es jedenfalls - und ich mit meinem möglicherweise schlichten Humor muss tatsächlich darüber lachen...
Ich sag's mal so: es gibt z.B. Textzeilen von Frank Zappa, die gehen "Fick mich, fick mich, aber spritz nicht auf das Sofa" oder von Helge Schneider, die gehen "...was könnten wir denn mal machen - vielleicht Fotzen lecken? Nee, lass uns mal lieber Zwieback in Mehl stippen..."
Wie ich gerade gestern gelernt habe, ist der Titel meines Emerson, Lake & Palmer - Lieblingsalbums "Brain Salad Surgery" ein Slangausdruck für Fellatio (für einen Muttersprachler war das wohl auch klar erkennbar).
Eines der beliebtesten Alben von Klaus Schulze ist der Soundtrack zu einem Pornofilm (und zwar tatsächlich zu einem Pornofilm - keinem Erotikfilm - der viel Platter und offensichtlicher ist als alles, was uns Norbert und Julia auf dem Cover der Midnight Radio Compilations vorführen...).
So - Jörg schreibt: "Ich hätte meinen Beitrag spontan zurückgezogen." OK. Das heisst, Du hättest dann auch kein Stück zu einer Compilation beigesteuert, auf der Beiträge von Zappa, Helge, ELP oder (...die Frage ist in Deinem Fall natürlich böse „devil“-Emoticon ) Klaus Schulze beigesteuert? Und wo wir gerade dabei sind - ich fand schon immer "Das Mädchen mag es" auf "Trance Appeal" einen sehr bemerkenswerten Tracktitel... „glasses“-Emoticon
Daran, daß auch "Rock'n'Roll" ein Ausdruck ist, der ursprünglich einfach Sex bedeutete, und "Jazz" ein alter Slangausdruck für Samenerguss ist, brauche ich sicher nicht erst hinzuweisen - so gebildet sind wir ja alle, nicht wahr?
Ach so, ganz vergessen; wir machen ja auch keinen schmuddeligen Rock'n'Roll, sonder saubere elektronische Musik.
Immerhin weist Bernhard auf Folgendes hin "Vielleicht hilft es, nach dem Hintergrund dieser Compilation zu fragen." und auch Jörg merkt an: "wenn das mal keine Anspielung auf FBs bigotte Zensurpolitik ist."
Genau das ist es - und das war für mich persönlich auch ein Grund, ein Stück beizutragen (...die zwei anderen Gründe sind: 1. ) ich mag Norbert und Julia gerne und 2.) ...ich hatte Norbert schon vor vielen Monaten Musik für eine seiner Compilations versprochen, es aber bislang nie geschafft - weil ich aber FB Zensurpolitik auch fragwürdig finde, nun: habe ich eben diesmal etwas geschickt).
Ich zitiere aus den "Liner Notes" des Albums:
"Das Schlimmste ist, dass es sich in der Regel nicht um christliche Fundamentalisten handelt, die der Ansicht sind, der weibliche Körper sei Teufelswerk, sondern dass es sich meist um einen „Freund“ handelt, der einem aus schäbigen, persönlichen Gründen schaden will. (...) Darüber hinaus kann ich all die entnippelten Fotos nicht mehr sehen. Sternchen und Balken werden darüber gelegt oder sie werden gleich ganz wegretuschiert. Was soll ein Kind denken, das solch verunstaltete Brüste sieht? Es soll denken, dass es unnatürlich ist, wenn Frauenbrüste Nippel haben? Das ist doch krank. "
Dem kann man nun zustimmen oder nicht - aber ich finde, das ist jedenfalls von der Absicht her ein ernst zunehmendes und nachvollziehbares Anliegen, das mit "primitiver Vermarktung" erstmal nix zu tun hat.
Kommen wir zum letzten Punkt:
Thomas kommt eingangs direkt zu dem Urteil: "Das ist absolut unterste Kategorie, und keiner Diskussion würdig." Gerd ergänzt "Ganz nach unten, bis es nur noch aufwärts gehen kann..."
"Ganz unten" ist das lange nicht: es geschieht immer wieder, daß man auf Seiten, auf denen es (jedenfalls dem Namen nach) um elektronische Musik geht, mit Spam-Posts (tatsächlich) pronografischen und/oder gewaltverherrlichenden Inhalts konfrontiert wird; je mehr Mitglieder eine Gruppe hat, um so häufiger scheinen dort solche Posts vorzukommen; kürzlich z.B. habe ich eine solche Gruppe besucht, und das erste was ich sehe, sind Fotos von irgendwelchen Japanern, die offensichtlich ein Mädchen vergewaltigen - das ganze war derart widerlich und schockierend, daß ich für diesen Tag Facebook abgteschaltet habe und ein paar Stunden brauchte, bis ich mich wieder ganz eingekriegt habe. Dergleichen ist natürlich ganz übel, die Beteiligten daran gehören (mindestens) hinter Schloss und Riegel, und jedes harte Wort und jeder Grad der Empörung, die einem einfallen können, sind hier mehr als angemessen.
Dagegen sind die erotischen Fotografien - auch die morbiden - von Julia und Norbert nicht nur harmlos, sondern (nebenbei) auch geradezu Kunst. Und das gilt auch für die Musik auf der Compilation, jedenfalls soweit ich sie gehört habe.
Na gut - ich könnte zu noch mehr Dingen, die hier genannt wurden, noch mehr schreiben - da den langen Post aber wahrscheinlich ohnehin mal wieder keiner bis hier unten lesen wird, spare ich mir den Atem und die Zeit mal.
Ein schönes, niveauvolles und sauberes Wochenende wünsche ich allenthalben.

cover and layout: Julia Z.
www.facebook.com/zucker.knopf
compilation: glasklinge zeitenlicht

Midnight Radio, your place for underground music and sounds. enjoy and spread it worldwide. come with me.

MR:
[being part of one (or more) of next compilations various artists?
all styles are allowed. contact me. dont send me very long tracks. the best is, no longer than 10 minutes. for a compilations it's better to listen. exceptions to 15 minutes, but better to 10 minutes. i cant choose tracks from you, you must please choose a track and send because, i have no time to choose from all musicans the tracks.
(artist name, track name, website link [infos about you?] )
WAV, FLAC, MP3, etc.
send to (ask me email adress)
www.wetransfer.com

www.facebook.com/groups/midnightradio/
www.facebook.com/midnightradio11

(dark) + ambient|avantgarde|experimental|electronic|and more
midnightradio-compilation is a part of:
www.blauhauch.de/headlightsfuckthecity/
midnightradio11.de
midnightradio11.bandcamp.com
www.eisenlager.com
www.glasklinge.de
regards, glasklinge zeitenlicht

credits

released September 27, 2015

tags

license

all rights reserved

about

midnightradio compilation Germany

MRC:[being part of one (or more) of next compilations various artists?all styles are allowed. won't accept harsh noise submissions.(artist name, track name, website link [infos about you?] ) + song or artist picture. send to midnightradio11@gmail.com via wetransfer etc-
ambient|avantgarde|experimental|electronic|and more
... more

contact / help

Contact midnightradio compilation

Streaming and
Download help